Logo Salzburger BachgesellschaftSalzburger Bachgesellschaft

Kopf-Bereich

Hauptinhalt

  1. Familienkonz. 2

  2. Sonderkonz. 3

  1. Im Salzburger DomQuartier S3 | Barockfest 2019

    Audienzsaal im DomQuartier
    16.00 UhrEinlass
    17.00 UhrEröffnungskonzert im Carabinierisaal
    Zu Gast bei FEB Max Gandolf
    H.I.F. Biber und G. Muffat, die Meister des Salzburger Hochbarock
    ab 18.00 Uhr10 Wandelkonzerte in den Prunksälen des DomQuartier Salzburg
    20.15 UhrAbschlusskonzert im Carabinierisaal
    21.30 UhrEnde mit Pauken und Trompeten im Residenzhof

    Das Fest barocken Musizierens

    Musik spielte am fürsterzbischöflichen Hof zu Salzburg eine wichtige Rolle. Sie ist untrennbar mir den fürsterzbischöflichen Räumen verbunden, wie die Bilder, der Stuck, die wertvollen Kunstschätze, die Deckengemälde, die außergewöhnliche Architektur, die eindrucksvollen Ausblicke auf die Altstadt und die Stadtberge.

    Überall Musik

    Die Prunkräume der Residenz und die anderen Räume des Domquartiers sind wertvolle originale musikalische Aufführungsorte. Die fürsterzbischöflichen Hofmusiker – unter ihnen die Salzburger Barockmeister H.I.F. Biber, G. Muffat, Vater und Sohn Mozart, Michael Haydn – haben für diese Räumlichkeiten komponiert und hier auch selbst musiziert.


    Ausführende
    Marcello Gatti (Traversflöte), Mayumi Hirasaki (Barockvioline), Florian Birsak (Cembalo und Leitung), Vittorio Ghielmi (Viola da gamba), Wolfgang Gaisböck (Barocktrompete), Albert Hartinger (Gesang) u.a.
    Die Interpreten zählen zu den herausragenden Vertretern der Originalklang-bewegung, sind allesamt Professoren am Institut f. Alte Musik der Universität Mozarteum und werden gemeinsam mit ihren Meisterschülern konzertieren.
    Barockorchester und Blockflötenconsort des Instituts für Alte Musik der Universität Mozarteum
    Collegium Vocale der Salzburger Bachgesellschaft
    Schwanthaler Trompetenconsort

    Gemeinsame Veranstaltung mit dem DomQuartier Salzburg und dem Institut für Alte Musik der Universität Mozarteum

     

    nach oben

  2. Zum 300. Geburtstag von Leopold Mozart S2 | MOZART, VATER UND SOHN

    Wolfgang Amadeus Mozart: Kirchensonate C-Dur, KV 263
    Leopold Mozart: Parasti mensam (Offertorium)
    Leopold Mozart: Litaniae Lauretanae B-Dur (Vorbild zu KV 109)
    Wolfgang Amadeus Mozart: Litaniae Lauretanae B-Dur, KV 109
    Steffano Bernardi: Sonata prima á 6
    Steffano Bernardi: Magnificat á 8

    Collegium Vocale der Salzburger Bachgesellschaft und seine Solisten
    Salzburger Barockensemble (auf Originalinstrumenten)
    Michaela Aigner, Orgel
    Leitung: Albert Hartinger

    Die altehrwürdige Wallfahrts- und ehemalige Augustiner Klosterkirche Mülln ist eine der prächtigsten Barockkirchen Salzburgs und aufs Engste mit den Namen Mozart und Michael Haydn verbunden. Traditionellerweise eröffnet die Salzburger Bachgesellschaft ihre neue Konzertsaison zu Mariä Himmelfahrt auch 2019 wiederum in der Müllner Kirche am Tage ihres Patroziniums. Im Anschluss an das Konzert lädt Abt Johannes Perkmann alle Besucher auf ein Krügerl Augustiner-Bier ein.

    In Zusammenarbeit mit dem Musiksommer zwischen Inn und Salzach

    nach oben